Trenntoiletten im Wohnwagen

Kann man eine Trenntoilette im Wohnwagen nutzen?

Ja natürlich, eine Trenntoilette oder Trockentoilette kann wie eine Chemietoilette ganz normal im Wohnwagen, Wohnmobil oder Camper nutzen. Die einzige Unterscheidung bei der Benutzung ist, dass Trenntoiletten für die Verwendung kein Wasser und kein Zusatz benötigen. Ein weiterer Unterschied ist, dass bei Trockentrenntoiletten keine spezielle Entsorgung beachtet werden muss. Durch den eingebauten Trenneinsatz werden Urin und Feststoffe schon bei der Nutzung automatisch voneinander getrennt und in den jeweiligen Tank abgeleitet. Somit kann man die festen Geschäfte problemlos im Restmüll entsorgen und die Flüssigkeiten in eine öffentliche Toilette oder den Gully kippen.

Warum eine Trenntoilette im Wohnwagen Sinn macht?

Eine Trockentrenntoilette im Wohnmobil oder Wohnwagen macht aus vielen verschiedenen Gründen Sinn. Ein sehr wichtiger Grund hierfür ist, dass man für eine Trenntoilette keine Chemikalie mehr mitführen muss und somit keine gesonderte Entsorgung notwendig ist. Der eingebauten Trenneinsatz sorgt dafür, dass während der Benutzung der Urin und die Fäkalien voneinander getrennt und in zwei separate Behälter abgeführt werden. Da der Tank für Urin mehrere Liter fassen kann, kann man ihn bis zu 3 Tage verwenden, bevor dieser entleert werden muss. Der Feststoffbehälter ist mit einem Beutel oder Rührwerk ausgestattet und hat je nach Modell eine Reichweite von bis zu 6 Wochen. Bei dieser Variante spricht man dann von einer Komposttoilette. Ein weiterer Grund, der für eine Trenntoilette spricht, ist der nicht vorhandene Geruch. Durch das sofortige Abdecken und Trocknen der Fäkalien können sich keine Gase bilden und die Toilette bleibt geruchsfrei.

Vorteile einer Trenntoilette auf Reisen?

Eine Trenntoilette, Trockentoilette oder Komposttoilette bietet viele Vorteile auf einer Reise im Wohnmobil oder Wohnwagen. Je nachdem, für welches Modell man sich entschieden hat, kann man von unterschiedlichen Vorteilen profitieren.

Vorteile von Trenntoiletten:

  • Keine Chemie: Dadurch, dass eine Trenntoilette ohne chemischen Zusatz funktioniert, ist sie gut für die Umwelt und für den Geldbeutel, da man keine teuren Zusätze benötigt
  • Kein Wasser: Trenntoiletten funktionieren ohne Wasser, weshalb sie ökologisch und wassersparend auf langen Reisen sind
  • Kein Geruch: Durch die ständige Trocknung im Feststoffbehälter hat man keine Geruchsbildung im Wohnmobil
  • Autark: Bei Trenntoiletten ist keine spezielle Entsorgung notwendig, somit ist man nicht auf Entsorgungsstationen angewiesen und kann autark stehen
  • Günstig im Unterhalt: Die Streu wie zum Beispiel Kokosfasern, Sägespäne oder Kleintierstreu bekommt man zu einem günstigen Preis. Somit fällt ein Toilettengang kostentechnisch nicht stark ins Gewicht
  • Portabel: Kompakte, klassische Trenntoiletten ohne festen Anschluss sind portabel und überall, jederzeit einsatzbereit
  • Wartungsarm: Die einfache Entleerung und Reinigung der Toilette sparen Zeit und Mühe
  • Längere Reichweite: Besonders bei Komposttoiletten hat man eine längere Reichweite und kann die Toilette bis zu 6 Wochen ohne Entleerung nutzen

Welche verschiedenen Modelle an Trenntoiletten gibt es?

Es gibt das klassische, kompakte Modell für den kurzfristigen Einsatz sowie eine höherwertige Trockentrenntoilette, die Komposttoilette für den langfristigen Einsatz im Wohnmobil. Bei einer einfachen Trenntoilette mit Trenneinsatz, werden die festen Ausscheidungen in einem Beutel im Feststoffbehälter aufgefangen und per Hand mit Streu bedeckt. Dieses Modell muss nicht fest verbaut werden und kann bei Belieben frei und ortsunabhängig aufgestellt werden. In dem Feststoffbehälter bei der Komposttoilette befindet sich statt einem Sack ein eingebautes Rührwerk, welches die Funktion des Nachstreuens übernimmt. Diese Trenntoilette muss fest im Wohnwagen oder Camper verbaut werden, da sie einen permanenten Stromanschluss benötigt.

Ist die Trenntoilette ökologisch und sauber?

Ja, dadurch dass keine Chemikalie und kein Wasser bei einer Trockentoilette zum Einsatz kommen, sind Trenntoiletten sehr ökologisch und in der Entsorgung sauber. Es kommen keine Zusätze zum Einsatz, somit ist das Endprodukt ein reines Naturprodukt, welches auch wieder in die Natur zurückgeführt werden kann. Der eingebauten Trenneinsatz sorgt dafür, dass Flüssigkeiten und Fäkalien separat in den dafür vorgesehenen Tank ablaufen. Somit kann man den Urin mit Wasser verdünnt als Dünger für nicht essbare Pflanzen verwenden. Die Reste im Feststoffbehälter kann man entweder im Restmüll entsorgen, oder auf dem hauseigenen Kompost kompostieren lassen und als wertvollen Hummus nutzen. Weder bei der Benutzung noch bei der Entleerung der Trockentrenntoilette kommt man mit den Hinterlassenschaften in Kontakt, was die Trenntoilette zu einer sehr sauberen Angelegenheit macht.

Welche Größen für Feststoff- und Urinbehälter gibt es?

Die Größe des Feststoff- sowie Urinbehälters ist abhängig von der Größe der Trockentrenntoilette. Bei einem kompakten Modell, wie zum Beispiel unserer OGO Nomad S hat man einen Tank für Urin, welcher 5 Liter fassen kann. Der Fassungsvolumen für die Fäkalien ist frei wählbar, da sich bei uns kein Eimer in der Campingtoilette befindet. Hier kann ein Beutel in beliebiger Größe eingespannt werden. Bei klassischen Trenntoiletten hat der Eimer meist ein Volumen von 6 – 10 Liter, was ca. 5 – 8 Nutzungen entspricht. Bei einer Komposttoilette hat man aufgrund ihrer Größe ein höheres Fassungsvolumen. Hier kann der Urinbehälter je nach Variante bis zu 9 Liter fassen, der Feststoffbehälter sogar bis zu 26 Liter. Man spricht von einer Nutzungsdauer bis zu 60 Benutzungen.

Wie funktioniert die Entleerung der Trenntoiletten für den Wohnwagen?

Die Entleerung einer Trenntoilette ist sehr simple. Bei einer Trockentoilette wird keine Chemie zugegeben, somit ist man unterwegs nicht auf eine spezielle Entsorgungsstadion angewiesen. Der Urin, welcher separat in einem Tank aufgegangen wird, kann an einer Raststätte in der Toilette oder im Gully entsorgt werden. Unterwegs kann man ihn auch in der Natur entleeren, wo es niemanden stört. Die festen Bestandteile werden in einen Müllsack gesammelt und können im Restmüll entsorgt werden.

Wie rüstet man einen Wohnwagen mit einer Trenntoilette nach?

Für die Nachrüstung muss die eingebauten Chemietoilette aus dem Wohnwagen entfernt werden. Dafür zuerst die Kassette ausbauen und die Campingtoilette aus der Verankerung schrauben. Hat man die Chemietoilette gelöst, kann diese herausgenommen werden. Nach dem Herausnehmen muss die Stromleitung gekappt und anschließend gut isoliert werden. Außerdem muss der Wasseranschluss abgeschlossen werden, da dieser nicht mehr benötigt wird. Hierbei ist es wichtig, dass man diesen danach gut verschließt, damit kein Wasser austreten kann. Anschließend kann die neue Trenntoilette aufgestellt oder angeschlossen werden.

ToMTuR GmbH
ToMTuR-Blog / Kommentare 0
Anmelden für registrierte Kunden
Passwort vergessen
Neu hier? Jetzt registrieren!